Bachblütentherapie

Buchkritik: Mechthild Scheffer – „Die Original Bach-Blütentherapie“

Im Bereich der alternativen Medizin gibt es eine Reihe von Standardwerken, die in keinem Bücherschrank fehlen sollten. Eines der bekanntesten und meistverkauften Bücher ist „Die Original Bach-Blütentherapie: Das gesamte theoretische und praktische Bach-Blütenwissen“ von Mechthild Scheffer. Mittlerweile ist der 1981 erschienene Klassiker in 15 Sprachen erhältlich und wird auch als Hörbuch-CD angeboten. Auf einschlägigen Webseiten wird das Werk in den höchsten Tönen gelobt. Ich habe das Buch gelesen, um mir selbst eine Meinung zu bilden.

Zur Autorin

Mechthild Scheffer gilt auf dem Gebiet der Bachblütentherapie als Autorität. Zu Beginn der 1980er-Jahre führte sie das Werk von Dr. Edward Bach (1886 – 1936) im deutschen Sprachraum ein. Seit nunmehr über 30 Jahren ist sie bemüht, die Original-Bachblütentherapie systematisch zu erweitern. Als Repräsentantin des englischen Bach Centre im deutschsprachigen Raum gibt sie Ausbildungsseminare, die sowohl von Therapeuten als auch von privaten Anwendern besucht werden. Im Laufe ihrer Karriere gründete sie mehrere Institute für Bachblütentherapie, Forschung und Lehre (unter anderem in Zürich und Hamburg).

Inhalt

„Die Original Bach-Blütentherapie“ gliedert sich in drei Abschnitte. Im ersten Teil erfährt der Leser einiges über den Urheber der Therapie und darüber, wie er diese heute so populäre Form der Behandlung entwickelte. Im Vergleich zum Hauptteil ist der erste Abschnitt relativ knapp gehalten. Der Schreibstil ist durchweg sachlich, aber zum Glück nicht so nüchtern, dass man das Buch aus der Hand legen möchte.

Der weitaus längste Teil des Werkes besteht aus den Beschreibungen der insgesamt 38 Blütenprofilen. Diese sind sehr ausführlich, aber durchaus unterhaltsam. Nach jedem Abschnitt folgt eine Seite mit Schlüsselsymptomen, die stichwortartig aufgelistet sind. Das Kapitel ist sehr schön bebildert, was man wahrlich nicht von jedem Fachbuch behaupten kann. Die für die Therapie benötigten Blütenessenzen werden mithilfe eines Fragebogens ermittelt. Praktischerweise findet sich im Buch ein Abschnitt mit 127 Gegenüberstellungen einzelner Blüten, die herangezogen werden kann, wenn zwei unterschiedliche Blüten auf einen bestimmten Aspekt des Seelenzustandes passen.

Im dritten Teil des Buches wird man darüber aufgeklärt, wie man Blüten korrekt auswählt und Mischungen zubereitet. Sehr hilfreich sind die Rezeptbausteine, die man gerade als Anfänger/in hervorragend nutzen kann. Weiterhin gibt es einen längeren Überblick über die verschiedenen Anwendungsgebiete der Therapie. Spätestens an dieser Stelle merkt man, dass die Autorin ihr Fachgebiet beherrscht und zu Recht als Kapazität gilt. An die drei Hauptteile des Buches schliesst sich ein Register mit alphabetisch aufgelisteten Stichworten sowie ein Teil mit Fragen und Antworten zum Thema Bachblütentherapie an. Hier kann man neue Anregungen finden und wichtige Begriffe nachschlagen.

Fazit

Meiner Ansicht nach ist „Die Original Bach-Blütentherapie“ mit Recht eines der beliebtesten Bücher in diesem Bereich der Alternativmedizin. Mir ist kein anderes Werk bekannt, in dem die Wirkungsweise der Bachblüten so kompetent dargelegt wird. Ein grosses Plus bei diesem Buch ist, dass die Erläuterungen für jedermann verständlich sind. Man muss weder Medizin studiert haben noch über eine Ausbildung zum Heilpraktiker verfügen, um sich mithilfe dieses Werkes in die spannende Thematik der Bachblüten-Behandlung einarbeiten zu können. Der Preis von 34,80 Euro scheint auf den ersten Blick etwas hoch gegriffen, doch die Qualität der auf den rund 400 Seiten enthaltenen Informationen rechtfertigt diesen Betrag allemal.

Claudia Reimann

Geschrieben von:

Claudia Reimann

Hinterlasse Einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert (erforderlich):


*

Zurück nach oben