Algomed-Chlorellatabletten

Produkttest: Algomed Chlorella-Tabletten

Die Mikroalge Chlorella ist in vielerlei Hinsicht ein einzigartiges Lebensmittel. Eines ihrer herausragenden Merkmale ist, dass sie wie kaum ein anderes Gewächs den Körper von Giftstoffen befreit. Zudem unterstützt die Mikroalge den Organismus und das Gehirn in nahezu allen Belangen. Wohl auch deshalb zählen Chlorella-Tabletten zu den weltweit beliebtesten Nahrungsergänzungsmitteln.

Für meinen Selbsttest habe ich eine 100er-Packung Algomed-Tabletten gewählt, die in Produkttests mit überwiegend guten Resultaten abschneiden. Laut Hersteller stammen die Tabletten aus deutscher Produktion. Der Standort befindet sich in der Altmark im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt. Normalerweise werden Chlorella-Algen in Teichen gezüchtet und kultiviert, bei Algomed gedeihen die Algen hingegen unter Gewächshausbedingungen in einem Glasröhrensystem mit einer Gesamtlänge von 500 km (!). Hierdurch, so Algomed, sind Verunreinigungen durch Pilze, Bakterien und schädliche Umwelteinflüsse ausgeschlossen.

Erster Eindruck

Die Bestellung wurde erfreulich schnell geliefert: Schon nach wenigen Tagen konnte ich das Paket entgegennehmen. Die grünen Algomed-Tabletten rochen so, wie ich es erwartet hatte – nach Alge. Hinsichtlich der Optik erfüllten die Tabletten alle gängigen Standards, was man nicht unbedingt von allen Nahrungsergänzungsmitteln behaupten kann. Auf der Packung waren Informationen zur Einnahme und zu den Inhaltsstoffen zu finden. Die Bezeichnung „Bio“ fehlte hingegen, was aber nicht zwingend auf einen Mangel an Qualität hindeuten muss. Ein guter Bekannter sagte mir, dass „Bio“ bei Chlorella nichts über die Schadstoffbelastung, sondern lediglich über die Qualität der enthaltenen Nährstoffe aussagt.

Wirkung

Wie ich bereits in früheren Artikeln angedeutet hatte, leide ich gelegentlich unter Verdauungsproblemen. Diese lassen sich mithilfe von Indischen Flohsamenschalen zwar einigermassen in den Griff bekommen – ich bin jedoch immer auf der Suche nach Produkten, die das Verdauungssystem nicht nur „aufräumen“, sondern auch die angesammelten Giftstoffe ausleiten. Nach einigen Wochen der Einnahme kann ich Folgendes konstatieren: Für meine Verdauung waren die Algomed-Tabletten ein wahrer Segen. Ich fühlte mich leistungsfähiger als vor der Einnahme und verspürte nach den Mahlzeiten kein Völlegefühl. Während meines Selbsttests hielt ich mich strikt an die Verzehrempfehlung des Herstellers (täglich 10 Tabletten á 300 mg). Nebenwirkungen traten bei mir nicht zutage.

Ein weiterer erfreulicher Effekt der Algomed-Chlorellatabletten war, dass mein Appetit auf Fettiges und Süsses deutlich zurückging. Ich fühlte mich frisch und agil, obwohl ich weniger Kalorien zu mir nahm als sonst. Ich vermute, dass dies mit der hohen Bio-Verfügbarkeit der Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zu tun hat, für die die Chlorella-Algen bekannt sind. Sollte ich irgendwann eine Diät einlegen müssen, werden diese Tabletten ganz sicher meine erste Wahl sein. Andere Anwender berichten von einer Kräftigung des Haares und einer Besserung des Hautzustands. Bei mir konnte ich diesbezüglich keine sichtbaren Veränderungen erkennen – es mag allerdings sein, dass man derartige Wirkungen erst nach mehreren Wochen der Einnahme feststellen kann.

Fazit

Die Algomed-Chlorellatabletten haben mir in gesundheitlicher Hinsicht gute Dienste geleistet. Endlich kein Völlegefühl nach dem Essen mehr – eine wirkliche Erleichterung! Ich fühlte mich unbeschwerter als sonst und hatte weniger Probleme mit dem Stuhlgang. Trotz des relativ hohen Preises kann ich jedem, der eine natürliche Art der Entschlackung wählen möchte, dieses Produkt ans Herz legen. Für eine längerfristige Entgiftung sind die Tabletten in jedem Fall zu empfehlen.

Claudia Reimann

Geschrieben von:

Claudia Reimann

Hinterlasse Einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert (erforderlich):


*

Zurück nach oben