Kolloidales Gold

Produkttest: Kolloidales Gold (1 – 3 ppm)

Nach jahrelangen, überwiegend positiven Erfahrungen mit Kolloidalem Silber habe ich mich kürzlich an ein anderes Heilmittel herangewagt, dem wahrhaft spektakuläre Eigenschaften zugeschrieben werden: Die Rede ist von Kolloidalem Gold, das sich trotz des relativ hohen Preises von ca. 30 Euro pro Flasche einer immensen Beliebtheit erfreut.

Kolloidales Gold macht schön

Kolloidales Gold ist dafür bekannt, dem sogenannten „Glykation-Effekt“ entgegenzuwirken. Hiermit wird das Verkleben von Kollagenfasern durch eine hohe Zuckerkonzentration (hervorgerufen durch starken Zuckerkonsum) bezeichnet. Mit der Zeit verhärten sich die Kollagenfasern, sodass das Bindegewebe und die Haut am gesamten Körper an Elastizität verlieren. Die Folge sind deutlich sichtbare Falten und ein allgemeines Erschlaffen der Haut.

Ich darf sagen, dass sich die Einnahme von Kolloidalem Gold sehr positiv auf meine Hautstruktur auswirkte. Die Netzbildung im Gewebe nahm nach und nach merklich ab. Wohl nicht umsonst wird Kolloidales Gold als „Jungbrunnen“ bezeichnet: Die Haut fühlt sich inzwischen wesentlich geschmeidiger an als vor dem Beginn der Einnahme. Ich habe keinen Zweifel daran, dass bei dauerhafter Gabe von Gold-Nanopartikeln eine optische Verjüngung um mindestens 10 Jahre erzielt werden kann.

Förderung der geistigen Leistung

Konzentrationsprobleme sind ein Phänomen, das sicherlich so gut wie jeden Erwachsenen, aber auch viele Schüler betrifft. Aufgrund der ständigen Reizüberflutung ist das Gehirn oft nicht in der Lage, seine volle Leistungsfähigkeit abzurufen. Nachdem ich einige Wochen lang Kolloidales Gold eingenommen hatte, bemerkte ich, dass meine Denkprozesse sich beschleunigten. Die Konzentrationsfähigkeit nahm zu, und ich hatte den Eindruck, ganz im Hier und Jetzt zu sein. Alles Unwichtige wurde ausgeblendet, sodass ich meine Aufmerksamkeit voll und ganz meinen Aufgaben widmen konnte. Ein wirklich erhebendes Gefühl!

Höhere Aktivität

Dass Kolloidales Gold aktiv macht, war mir bereits vor meinem Selbstversuch bekannt. Das wirklich Sensationelle daran ist aber, dass das Mittel gleichzeitig den Stress-Level senkt und die Nerven beruhigt. Auch wenn ich von Natur aus nicht unbedingt zu den Menschen zähle, die zu hektischem Verhalten neigen, konnte ich doch merken, wie sich das Gold beruhigend um meine Nerven legte. Dies wiederum setzte Energien frei, die man wohl am Besten unter dem Begriff „Lebensfreude“ zusammenfassen kann. Alles in allem hat meine seelische Gesundheit von der Einnahme stark profitiert.

Fazit

Ich habe selten ein Mittel ausprobiert, das sich derart positiv auf meinen Gesundheitszustand ausgewirkt hat. Alle heilsamen Effekte in einem Artikel aufzuzählen, ist beinahe unmöglich. Was Langzeitwirkungen anbelangt, kann ich keine fundierten Aussagen treffen – dazu war die Einnahmedauer (bis zu diesem Zeitpunkt ca. 8 Wochen) zu kurz. Ich bin schon sehr gespannt, ob sich tatsächlich eine Öffnung der Zirbeldrüse (auch als das „dritte Auge“ bekannt) erreichen lässt und ich auf diese Weise Zugang zu spirituellen Erfahrungen bekomme. Empfehlen kann ich dieses Produkt in jedem Fall – schon alleine wegen der starken psychischen Effekte.

Claudia Reimann

Geschrieben von:

Claudia Reimann

Hinterlasse Einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert (erforderlich):


*

Zurück nach oben